1863 Galicische Lieder

03abaixa LG1963RAGDer Gedichtband Galicische LiederCantares Gallegos aus dem Jahre 1863 wird auch als die Bibel oder der Heilige Gral der Galicier bezeichnet. In ihren Variationen zu dem mündlich überlieferten Liedgut arbeitet Rosalía de Castro die Essenz Galiciens heraus.

Die Galicischen Lieder markieren gleichzeitig den Ausgangspunkt für eine Renaissance der kulturpolitischen Bewegung in Galicien, die als rexurdimento in die Geschichte eingegangen ist und den Beginn der modernen galicischen Literatur. Die in der Tat wenigen Veröffentlichungen auf Galicisch in der Zeit vom 15. bis bis zum 18. Jahrhundert rechtfertigt nicht die Marginalisierung durch die Literaturgeschichtsschreibung. Das Galicische  wurde bis weit ins 19. Jahrhudert hinein diskreditiert , indem z.B. behauptet wurde, dass das Galicische lediglich ein Dialekt und keine Literatursprache sei. Diese sprachwissenschaftlich nicht haltbare Provokation, die das Galicische permanent zu diskreditieren versuchte, könnte als ein Grund für die  späteren Autonomiebestrebungen gesehen werden, die sich unter anderm auch auf das Argument einer eigenen Sprache berufen.

Der Fluss Anllóns in Verdes - Coristanco. Foto mit freundlicher Genehmigung von Santiago Pazos Ramos © 2006.
Der Fluss Anllóns in Verdes – Coristanco. Foto mit freundlicher Genehmigung von Santiago Pazos Ramos © 2000 Die Thematisierung des soziokulturellen Brauchtums, die Begeisterung für die galicische Landschaft, Natur und Folklore dominieren in den Galicischen Liedern. Neben Gedichten der Lobpreisung Galiciens stehen aber auch einige, die in deutlichen Worten die herrschenden Vorurteile widerlegen und die Verachtung gegenüber Galicien zurückweisen.

Über 150 Jahre nach der Erstveröffentlichung der Galicischen Lieder / Cantares Gallegos liegt jetzt eine vollständige deutschsprachige Übersetzung des Hauptwerkes der modernen galicischen Literaturgeschichte nach der erweiterten und korrigierten zweiten Ausgabe von 1872 vor.

Weitere Informationen zur deutschen Übersetzung: info@rosaliadecastro.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>