1859 Die Tochter des Meeres

Titelblatt „La Hija del Mar“ - „Die Tochter des Meeres“, 1859. Foto Christian Switek © 2015.
Titelblatt von „La Hija del Mar“ – „Die Tochter des Meeres“, 1859. Foto Christian Switek © 2015.

La hija del marDie Tochter des Meeres ist der erste Roman von Rosalía de Castro. Er wurde von mir erstmals ins Deutsche übertragen und mit sehr umfangreichen Anmerkungen versehen. Das Schicksal führt drei Frauen an der galicischen Todesküste zusammen. Sie entdecken nach und nach ihre fatale Verbindung, welche ihnen durch Betrug, Untreue, Ehebruch und Nötigung ein und desselben Mannes aufgezwungen wird. Im deutschsprachigen Raum ist der Roman noch weitgehend unbekannt.

Das Inhatsverzeichnis de Romans:

DIE TOCHTER DES MEERES

Widmung
Prolog

Kapitel I. Petri Heil!
Kapitel II. Teresa
Kapitel III. Emotionen
Kapitel IV. Esperanza
Kapitel V. Vertrauen
Kapitel VI. Das Ufer
Kapitel VII. Der Sturm
Kapitel VIII. Alberto
Kapitel IX. Qualen
Kapitel X. Kampf
Kapitel XI. Wieder frei
Kapitel XII. Lorenzo
Kapitel XIII. Die Flucht
Kapitel XIV. Das Begräbnis
Kapitel XV. Die Wahnsinnige
Kapitel XVI. Überraschung
Kapitel XVII. Scheitern
Kapitel XVIII. Krise
Kapitel XIX. Der Verstand
Kapitel XX. Gerechtigkeit Gottes
Schluss

Einen Vorabdruck zweier gekürzter Kapitel des Romans stelle ich hier zum Download zur Verfügung, ebenso meine erste Gestaltung des Buchcovers.

Die Muschel auf dem Cover nennt man zu Deutsch Kamm-Muschel, in Galicien heißt sie zamburiña. Sie stammt tatsächlich von der Küste vor Muxía. Wer einmal die Gelegneheit bekommt, gebratene  Kamm-Muschel (zamburiñas a la plancha) kosten zu dürfen, sollte sich diesen Genuss auf gar keinen Fall entgehen lassen. (Das gilt natürlich nur für Muschel-Liebhaber!).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>