Rezeption

Gómez-Montero, Javier: »Die Unzulänglichkeit der poetischen Rede. Studien zur frühen Lyrik der Moderne in Spanien (J. de Espronceda – G. A. Bécquer – R. de Castro – R. M. del Valle-Inclán – A. Machado)« 1997 [Zur Publikation bei Franz Steiner Verlag in der von Klaus W. Hempfer herausgegebenen Reihe Romanische Literaturen und Allgemeine Literaturwissenschaft mit dem Titel Die subjektivierte RedeStudien… angenommen]. Das Rosalía de Castro betreffende dritte Kapitel stellt Prof. Dr. Gómez-Montero auf den Seiten des Instituts für Romanistik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zur Verfügung.

Unter der Leitung von Javier Gómez-Montero ist an der auch die Seminararbeit von den Studentinnen Maren Holzfeind und Annika Martens mit dem Titel „Santiago de Compostela in der galicischen Gegenwartslyrik“ entstanden, welche 2007 in der (online) Zeitschrift SymCity veröffentlicht wird. Dort findet sich eine Interpretation zu dem Gedicht „Na Catedral“ (dt.: „In der Kathedrale“), das 1880 Gedichtband Follas Novas (dt.: Junge Blätter) erschien.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>