MUSIK

Rosalía de Castro in der Musik

Die Gedichte Rosalía de Castros sind besonders durch Vertonungen und Musik bekannt geworden.

Juan Montes (Lugo 1840-1899) hat für Rosalía de Castros Text Negra Sombra (dt.: Schwarzer Schatten) eine Melodie komponiert, die das Poem zu einem der bekanntesten Lieder der galicischen Musikgeschichte gemacht hat.

Najla Shami

Es existieren unzählige Versionen und Aufnahmen von Negra Sombra. Eine der jüngsten und schönsten Interpretationen hat Najla Shami 2013 eingespielt, die ihren offiziellen Videoclip auf ihrem Youtube-Kanal zur Verfügung stellt.

Meine Übersetzung des Gedichts Negra Sombra:

Schwarzer Schatten

Als ich dachte, du wärst fort,
schwarzer Schatten, der mir folgt,
kehrtest spottend du zurück,
holtest mich aus meinem Schlaf.

Als ich glaubte, du wärst gegangen,
zeigst du dich im selben Schein,
wie ein strahlend’ Stern,
wie des Windes wehender Hauch.

Und höre ich Gesang, so singst du,
und höre ich ein Weinen, so weinst doch du,
und du bist des Flusses Rauschen,
bist tiefe Nacht und Morgengrauen.

Du bist in Allem und bist alles für mich! –
Denn du wohnst in mir und niemals
wirst du mich verlassen. Du!
Schatten, der mir ständig folgt.

 Joan Beaz

Die international bekannte us-amerikanische Sängerin Joan Baez singt auf einem Live-Konzert in Santiago de Compostela die Version des Gedichtes Adeus rios, adeus fontes (dt.: Lebt wohl Flüsse, lebt wohl Brunnen) aus den Cantares Gallegos (dt.: Galicische Lieder) nach der Bearbeitung von Amancio Prada mit sympathischer Imperfektion, aber großer Leidenschaft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>