Galicische Lieder auf Deutsch

Ich freue mich heute besonders, die bevorstehende Publikation der ersten vollständigen Übersetzung Rosalía de Castros Hauptwerk Cantares Gallegos in deutscher Sprache bekannt geben zu können. Wenn uns nichts mehr in die Quere kommt, so werden die Galicischen Lieder noch dieses Jahr im Buchhandel erhältlich sein. Um die Vorfreude ein wenig zu steigern, veröffentliche ich hier auf unserer Seite die erste Version des Prologs, den Rosalía de Castro ihren Galicischen Liedern vorangestellt hat. Der Prolog, welcher in der Endfassung meiner Übersetzung erscheinen wird, ist allerdings einer gründlichen Revision unterzogen worden. Der Prozess der literarischen Übersetzung kann dann im Vergleich zu der Endversion gut nachvollzogen werden.

Seit mittlerweile über 150 Jahren lebt Rosalía de Castros Lyrik der Galicischen Lieder im kulturellen Gedächtnis der Galicier fort wie kein anderes Werk der galicischen Literatur. Rosalía de Castros Galicische Lieder sind der literarische Schatz, den das Land mit berechtigtem Stolz bewahrt. Dabei verschmelzen zuweilen die Person Rosalía und ihr Text zu einem Ort, welcher der galicischen Seele eine Heimat gibt. Wohl deshalb ist Rosalía de Castro zur einenden Identifikationsfigur, zur Mutter der galicischen Nation geworden. Ihre Gedichtsammlung Galicische Lieder gilt als das Buch der Bücher in Galicien, so dass der bedeutende Übersetzer Fritz Vogelgsang diese Gedichtsammlung folgerichtig auch als die Bibel Galiciens bezeichnete. Die große Bedeutung der Galicischen Lieder liegt vor allem darin begründet, dass Rosalía sie vollständig auf Galicisch verfasst hat, der Landessprache Galiciens.

Ihr Credo ist der Ruf nach Freiheit und Gerechtigkeit. Die Galicischen Lieder sind dabei aber kein sprödes politisches Manifest. Rosalía de Castro ist zwar eine sozialkritische Autorin, dennoch gelingt es ihr immer wieder, ihre Leser mit einem leisen Augenzwinkern zum Schmunzeln oder mit einer gehörigen Portion Witz zum Lachen zu bringen, mit ihren lebhaften Schilderungen zu erfreuen, mit ihren scharfsinnigen Beobachtungen zu überraschen und aufzuklären. Sie entfaltet dabei vor den Augen der Leserinnen und Leser ein facettenreich schillerndes Kaleidoskop galicischer Sitten und Gebräuche, amüsanter galicischer Typen, bunter galicischer Feste mit galicischem Tanz zu schwungvoller Musik. Sie zeigt uns die kulinarischen Besonderheiten Galiciens Küche und seine unvergleichlichen Natur; sie verweist auf die feudale Geschichte und verschweigt auch nicht die schwierigen sozioökonomischen Gegebenheiten.

Weitere Einzelheiten zur Veröffentlichung folgen hier auf unserer Seite, sobald die Veröffentlichung der Galicischen Lieder realisiert ist.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>