Biographie

Rosalía de Castros wohl erste Veröffentlichung auf Galicisch: Kopie der Seite 375 mit dem Lied „Adiós qu' eu voume“aus dem Exemplar der Zeitschrift „El Museo Universal“ (24. November 1861) der Biblioteca Nacional de España.
Rosalía de Castros wohl erste Veröffentlichung auf Galicisch: Kopie der Seite 375 mit dem Lied „Adiós qu’ eu voume“aus dem Exemplar der Zeitschrift „El Museo Universal“ (24. November 1861) der Biblioteca Nacional de España.

Nach ihrer Reise mit ihrem Gatten nach Alicante und Murcia veröffentlicht Castro im November 1861 ihr erstes Gedicht auf Galicisch: ¡Adiós qu`eu voume! in der Madrider Zeitschrift El Museo UniversalDas Universalmuseum: Hier thematisiert sie erstmals die Schönheit Galiciens und ihre Liebe zur Heimat. Sie wird schwer krank und kehrt im Dezember zu Mutter und Tochter nach Santiago de Compostela zurück.

Der Tod der Mutter im darauf folgenden Jahre (1862) trifft Castro sehr hart.

Sie verarbeitet diese Erfahrung literarisch in ihrer 1863 veröffentlichten Gedichtsammlung A Mi MadreMeiner Mutter.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>