Biographie

Aurelio Aguirre (1833-1858): Porträt des Dichters von Thomas V., vor 1859.
Aurelio Aguirre (1833-1858): Porträt des Dichters, welches mit Thomas V. firmiert ist. Die Abbildung entstammt den sehr selten gewordenen Teildrucken zu dem von Aurelio Aguirre geplanten Werk „Ensayos poéticos“ – „Poetische Essays“, welche das Instituto de Estudos Galegos Padre Sarmiento – Institut für Galicien Studien Pater Sarmiento in Teilen aufbewahrt. Die Teildrucke der „Ensayos poéticos“ sind zwischen 1858 und 1859 veröffentlicht worden. [Public domain], via Wikimedia Commons.
http://gl.wikipedia.org/wiki/Ficheiro:AurelioAguirre_4.jpg
Die Außergewöhnlichkeit ihres Charakters, ihre Intelligenz und ihr kulturelles Interesse führen Castro schon bald in die Kreise des Liceo de Santiago, wo Studenten und Intellektuelle wie Eduardo Pondal oder die intimen Freunde Aurelio Aguirre und Manuel Murguía ein und aus gehen.

1852 spielt sie dort erstmals die Hauptrolle im Stück Rosmunda von Gil y Zárate.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>